Kirche (saec. X) mit besonderem Grundriss in Erwitte entdeckt

https://www.archaeologie-online.de/nachrichten/unbekannte-kirche-mit-besonderem-grundriss-in-erwitte-entdeckt-5703/



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2023, 19. September). Kirche (saec. X) mit besonderem Grundriss in Erwitte entdeckt. Archivalia. Abgerufen am 22. April 2024, von https://doi.org/10.58079/cij6

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

3 Gedanken zu „Kirche (saec. X) mit besonderem Grundriss in Erwitte entdeckt“

  1. Mit defektem Kompass?

    Liebe LWLer, ich habe einige Jahrzehnte in Erwitte gelebt. Wenn mich meine Erinnerung daran nicht total täuscht, liegt der größere Ortsteil von Erwitte-Eikeloh südllich des Hellwegs am von Süd nach Nord abfallenden und auslaufenden Haarstrang. Wenn man also auf “die Grabungsfläche in Richtung Hellweg (B 1 in ca. 200 m)” (siehe: Bildunterschrift) blickt, schaut man nach Norden in die Tiefebene des Münsterlandes (siehe: Foto). Die Pöppelsche würde sonst bergauf fließen Oder?

    1. Google Maps hilft bei der Antwort:
      https://www.google.de/maps/place/Am+Spring+9,+59597+Erwitte/@51.62322,8.3941003,398m/data=!3m1!1e3!4m6!3m5!1s0x47bbce1182a8434d:0xd7ab1e70bdf134b0!8m2!3d51.6237381!4d8.3932334!16s%2Fg%2F11jz9qnl4x?entry=ttu

      Das Foto der Archäologen zeigt das Gehöft Am Spring 5-9, das nördlich der B 1 liegt. Im Hintergrund, im Westen sieht man nicht das Münsterland, sondern den Kirchturm von Erwitte am Hellweg/B 1 und links (südlich) davon die Erwitter Zementwerke.
      Die Bildlegende “Blick über die Grabungsfläche nach Süden, Richtung Hellweg (B 1…)” ist im Wesentlichen richtig. Genauer könnte man formulieren: “nach Südwesten”.

      1. @ RD

        Stimmt. Vielen Dank für die ortskundig präzise Korrektur dieser schluderigen und unzutreffenden und deswegen irreführenden Bildlegende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search