Historisches Lexikon Bayerns ignoriert die Wikipedia

Obwohl 2010 der Artikel https://de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Neuschwanstein von der Community als exzellent bewertet wurde und ordentliche Qualität aufweist, fehlt er – üble Praxis des Historischen Lexikon Bayerns – im neuen Artikel über das Schloss:

https://www.historisches-lexikon-bayerns.de/Lexikon/Schloss_Neuschwanstein



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2023, 15. September). Historisches Lexikon Bayerns ignoriert die Wikipedia. Archivalia. Abgerufen am 16. April 2024, von https://doi.org/10.58079/ciil

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

3 Gedanken zu „Historisches Lexikon Bayerns ignoriert die Wikipedia“

    1. Dummes Geschwätz von vor 15 Jahren nachplappern ist nicht hilfreich.
      Der Wikipedia-Artikel benennt 97 Quellen in Einzelnachweisen, der im Hist. Lex. null…

      1. Bevor man andere darüber unterrichtet, dass sie Geschwätz von sich geben, sollte man lieber wissen, was eine “Quelle” eigentlich ist. Sekundärliteratur ist keine Quelle. 🙂

        Wikipedia erlaubt nur sekundäre Literatur. Es operiert mit einem so merkwürdigen Begriff von Wissenschaftlichkeit, dass es einfach nicht zitierfähig ist. Was gut (ab-)geschrieben ist, muss nicht wissenschaftlich sein. Links ins Nirwana machen es nicht besser. Wikipedia operiert stets mit dem Argument, dass sich Objektivität aus reinem “Kopieren” ergibt. Autoren kennt natürlich auch niemand und wenn man genau hinschaut, sind in aller Regel völlig verstaubte Referenzwerke das Maß aller Dinge … . Lieber ein schlecht geschriebener Artikel, der kritisch ist, als ein gut geschriebener Artikel, der unkritisch ist. Was allen gefällt, muss nicht automatisch klug sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search