Welche der gedruckten Bände der “Deutschen Inschriften” sind noch nicht online?

https://www.inschriften.net/projekt/publikationen/editionsreihe.html

Vor kurzem erschien Bd. 114 der Reihe. Die Bände 98, 106 und 110 stehen noch aus. Von den 111 vorliegenden Bänden sind noch nicht online 24 Bände (22 %):

6 (Naumburger Dom)
7 (Naumburg)
9 (Kreis Naumburg)
11 (Merseburg)
21 (Kärnten I)
23 (Oppenheim)
39 (Kreis Jena)
48 (Wiener Neustadt)
55 (Kreis Rügen)
70 (Trier)
71 (Trier)
87 (Werra-Meißner-Kreis I)
92 (Xanten)
93 (Kreis Schwäbisch-Hall I) – Rezension: https://archivalia.hypotheses.org/66228
94 (Kreis Freudenstadt) – Rezension: https://archivalia.hypotheses.org/95352
97 (Hochtaunus-Kreis, Main-Taunus-Kreis)
103 (Wismar)
107 (Wittenberg) – Rezension: https://archivalia.hypotheses.org/126976
108 (Magdeburg)
109 (Landshut)
111 (Kreis Mayen-Koblenz I)
112 (Kreis Schwäbisch-Hall II) – Rezension: https://archivalia.hypotheses.org/172294
113 (Meißen)
114 (Kreis Nienburg/Weser)

#epigraphik



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2023, 2. August). Welche der gedruckten Bände der “Deutschen Inschriften” sind noch nicht online? Archivalia. Abgerufen am 26. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/cib5

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search