Bochum: Archivcenter mit bergeweise Akten

„Der amerikanische Archivdienstleister Iron Mountain hat seine NRW-Niederlassung in Bochum erweitert. In der 2500 Quadratmeter großen Halle können insgesamt rund 400 Kilometer Aktenordner und 100.000 elektronische Datenträger eingelagert werden. Wer seine Akten von dem Dienstleister archivieren lässt, ist streng geheim. Von Arztpraxen und Anwaltskanzleien bis hin zu börsennotierten internationalen Unternehmen ist alles vertreten. Für die Kunden bedeutet der Service: sie brauchen sich um Aufbewahrungsfristen nicht zu kümmern und sie sparen Lager- und Personalkosten. Dringend benötigte Unterlagen können trotzdem innerhalb weniger Stunden zugestellt werden. Aus Versehen haben Kunden in einigen Aktenkartons auch schon Kaffeemaschinen oder Sparschweine in die Archivzentrale nach Bochum geschickt. Solche Gegenstände gehen aus Sicherheitsgründen schnellstmöglich zurück.
Quelle: WDR-Lokalzeit Essen, Nachrichten

Homepage Iron mountain


Ein Gedanke zu „Bochum: Archivcenter mit bergeweise Akten

  1. Mietvertrag meiner Wohnung Mein Vermieter hat dort seine Mietverträge hinterlegt. Neulich hatten wir einen kleinen Streit deswegen und er musste extra aus dem Archiv den Mietvertrag für meine Wohnung in Bochum heraussuchen lassen. Das ganze hat knapp 2Wochen gedauert. … 🙂 Soviel zum Thema Schnelligkeit…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.