Open Access in Frankreich

http://openaccess.inist.fr/sites/openaccess/IMG/pdf/Open_Access_in_France_SELLreport_april_2010.pdf

Ein instruktiver Report auf Englisch, dem ich einige Zahlen entnehme:

ca. 98.000 Forscher an Unis und anderen Institutionen (2005)

ca. 68.000 Artikel und Konferenzpapiere von französischen Institutionen angehörigen Forschern publiziert (2009)

168 OA-Journals

68 IRs

0 Mandate

HAL ca. 138.000 Volltexte

Leider wurde die Gesamtzahl der Volltexte in den IRs nicht angegeben, und man vermisst auch eine Prozentangabe, wieviele der 68.000 Publikationen in HAL oder einem anderen Repositorium landeten.

Für das Jahr 2008 findet eine Suche nach dem Erscheinungsjahr 15.000 Dokumente. Setzt man die 15271 HAL-Volltextdokumente in Beziehung mit der im Report für 2008 angegebenen Publikationszahl 71085, so ergibt sich ein Prozentsatz von rund 21,5 %. Dabei sind die kleinen IRs unberücksichtigt.

Harnads baseline spontaneous deposit rate: 15% wird dadurch merklich überboten und zwar ohne ein einziges Mandat!


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.