Sensationelle Fälschung: Umberto Eco “Carmen Nova”

WELTplus vom 13.07.2023 (Paywall) berichtet über die Recherchen des Siegener Literaturwissenschaftlers Niels Penke über die angeblich von Umberto Eco verfasste “Kriminalnovelle” “Carmen Nova” (1983), eine Fälschung, von der Exemplare nur in der UB Bremen und in der Stadtbibliothek Schaffhausen nachgewiesen sind. Außerdem gibt es eine gute Handvoll Exemplare in Privatbesitz. Wer die Fälschung verfasste, ist nicht bekannt.

Fälschungen in Archivalia: https://archivalia.hypotheses.org/9580

24.8.2023 Das Bremer Exemplar ist online https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:46:1-162417

Cover aus dem OPAC von Schaffhausen


Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2023, 14. Juli). Sensationelle Fälschung: Umberto Eco “Carmen Nova” Archivalia. Abgerufen am 26. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/ci77

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Ein Gedanke zu „Sensationelle Fälschung: Umberto Eco “Carmen Nova”“

  1. Ein Artikel über den Fund ist gerade im neuesten Band der Zeitschrift “Aus dem Antiquariat” erschienen, leider ist das Inhaltsverzeichnis nicht online aufrufbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search