NL: Brenno de Winter hat vor Gericht erstritten, dass Informationsfreiheitsanfragen in Holland kein Geld kosten

http://www.bigwobber.nl/2010/05/04/persbericht-gemeenten-mogen-geen-leges-heffen-of-kosten-rekenen-voor-het-beantwoorden-van-een-wob-verzoek

via
http://blog.fefe.de



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2010, 7. Mai). NL: Brenno de Winter hat vor Gericht erstritten, dass Informationsfreiheitsanfragen in Holland kein Geld kosten. Archivalia. Abgerufen am 26. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/bsav

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search