Mehr über die Wikipedia-Blockwarte

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion:Elian&oldid=73508598#Dein_Einsatz

Sehr instruktives Paulinzella-Beispiel von Elian (die sich auch gegen Founders-Rechte von Wales ausspricht). Zitat:

Und ich meine: Wenn man ein bißchen weniger macht, aber dafür die anonymen Leute, mit denen man auf den RC kommuniziert, wie Menschen behandelt, ihre Fragen beantwortet, sie versucht zu überzeugen und ihnen Gründe liefert, statt sie fünfmal zu reverten, mit nichtssagenden Standardtemplates und Warnhinweisen zu überschütten und wenn sie sich immer noch mucken, auf der VM zu melden und als Vandalen sperren zu lassen, dann würde Wikipedia vielleicht wieder zu einem Projekt, bei dem ich und andere gerne mitmachen statt bloß aus dem Off rumzumosern.


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Ein Gedanke zu „Mehr über die Wikipedia-Blockwarte“

  1. Ja, instruktiv. Aber das Problem ist doch, dass weder Elian (die innerhalb der Wikimedia-Projekte seit Jahren fast gar nichts mehr tut) noch Du noch ich uns ernsthaft in diese Untiefen der Wikipedia begeben und es besser machen (und um mir auszumalen, wie Dein oder mein Ton in vielen Fällen aussehen würde, brauche ich auch nicht allzuviel Phantasie). Die WP-Community hat m. E. schlicht nicht genug abgeklärte und erfahrene und freundliche und freiwillige Leute, um die in den letzten Jahren maßlos gestiegene Editzahl zu verarbeiten. Und ganz ohne RC-Kontrolle geht es schlichtweg nicht. Man könnte natürlich die RC-Kontrolle (und ähnliche Konfliktfelder) professionell erledigen lassen, mitsamt Schulungen etc. Da wäre Geld womöglich besser angelegt als in so manches andere Projekt. Andererseits könnte dabei etwas à la Telekom-Hotline oder Bankkundenhotline rauskommen: also noch viel schlimmer als unser unprofessionelles, aber eben auch deutlich als laienhaft erkennbares System. Vielleicht kann man mit den paar übermotiverten und/oder gernervten Ausreißern (bei ansonsten doch im großen und ganzen guter Arbeit) dort sogar besser leben als mit einem professionellen System, das gute Chancen hat, noch abschreckender zu wirken…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.