Streitigkeiten um ein Mendel-Manuskript

http://www.nytimes.com/2010/06/01/science/01mendel.html?scp=1&sq=mendel&st=cse

Das Stuttgarter Wissenschaftsministerium prüft eine Eintragung der Handschrift Gregor Mendels, um die sich Nachkommen Mendels und sein Orden streiten, als nationales Kulturgut:

“He said that the Augustinians then deposited the manuscript with their lawyers, the firm Wahlert in Stuttgart, where it is to remain while ownership is determined. Marion Jung, a press officer at the Ministry for Science, Research and Culture of the state of Baden-Württemberg in Germany, confirmed that the ministry was looking into the case and would decide if the manuscript was authentic and if it should be put on a list of cultural treasures that are not allowed to leave the state.”

Update:
http://archiv.twoday.net/stories/64974122


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Klaus Graf (1. Juni 2010). Streitigkeiten um ein Mendel-Manuskript. Archivalia. Abgerufen am 25. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/bs3h


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search