4 Gedanken zu „Olper Kreisarchivar Dieter Tröps verabschiedet“

  1. Zur Wiederbesetzung des Kreisarchivs Olpe: Aus der Vorlage, Durcksache 116/2010 v. 3.5.2010, für die öffentliche Kreisausschusssitzung am 21.6.2010:
    „Der Wiederbesetzung der Kreisarchivarstelle im Fachdienst Personal, Schulen, Sport und Kultur mit einer fachlich geeigneten 0,5-Teilzeitkraft zum nächstmöglichen Zeitpunkt wird zugestimmt. Das Arbeitsverhältnis ist zunächst auf 3 Jahre zu befristen.
    Sachverhalt/Begründung:
    Der derzeitige Inhaber der Stelle 11.5 und Kreisarchivar tritt zum 01.07.2010 in die Freizeitphase der Altersteilzeit ein.
    Im Rahmen der Wiederbesetzung dieser Stelle sind sowohl die Anforderungen des Archivgesetzes zur Führung kommunaler Archive als auch der tatsächliche Personalbedarf für die damit verbundenen Aufgaben zu berücksichtigen:
    Nach § 10 Abs. 2 ArchivG NW müssen kommunale Archive den archivfachlichen Anforderungen im Sinne des § 3 Abs. 6 Satz 6 genügen. Diese sind erfüllt, wenn ein Archiv
    a) hauptamtlich oder hauptberuflich von Personal betreut wird, das die Befähigung für eine Laufbahn des Archivdienstes besitzt oder sonst fachlich geeignet ist, oder
    b) von einer Dienststelle fachlich beraten wird, bei der ein Archivar mit der Befähigung für eine Laufbahn des Archivdienstes tätig ist.
    Da weder eigenes Personal nach den vorgenannten Anforderungen noch ein anderweitiges fachliches Beratungsangebot zur Verfügung stehen, kann die erforderliche fachliche Qualifikation nur über eine externe Neueinstellung sichergestellt werden.
    Der Personalbedarf für die Betreuung des Kreisarchivs wurde in diesem Zusammenhang mit einem Stellenanteil von 0,5 ermittelt.
    Der Stellenanteil der bisherigen Kreisarchivarstelle in Vollzeit reduziert sich aufgrund einer Aufgabenneuverteilung entsprechend, da der auszuschreibenden Stelle nur die mit der
    Betreuung des Kreisarchivs verbundenen Aufgaben zugewiesen werden.
    Der bisherige Kreisarchivar hat über die Betreuung des Kreisarchivs hinaus noch weitere Aufgaben aus dem Bereich der Kultur wahrgenommen, u. a. die Geschäftsstellenarbeit des
    Kreisheimatbundes und die Organisation von Veranstaltungen. Diese Aufgaben können über einen effektiven Personaleinsatz innerhalb des Fachdienstes 11 zukünftig auf andere Stellenanteile
    verlagert werden.
    Die Kreisarchivarstelle soll zunächst für 3 Jahre befristet in 0,5-Teilzeit wiederbesetzt werden, um – unabhängig von einer personellen Besetzung – auch organisatorische Lösungsalternativen
    zur wirtschaftlichen Archivführung zu prüfen.
    In diesem Zusammenhang erlaubt das Archivgesetz u. a. die Einrichtung von Gemeinschaftseinrichtungen oder die Übergabe der Verwahrung an andere öffentliche Archive. Die in Betracht kommenden Lösungsmöglichkeiten sollen, orientiert an den strategischen Zielvorgaben des Kreises Olpe, innerhalb der kommenden 3 Jahre unter Beteiligung der kreisangehörigen
    Kommunen näher untersucht werden.
    Gemäß § 7 Abs. 3 der Haushaltssatzung für das Jahr 2010 entscheidet der Kreisausschuss über Neueinstellungen jeweils im Einzelfall.“

    1. Stellenausschreibung Für folgende Tätigkeiten soll, laut Ausschreibung http://ow.ly/2I6eD , über die „Betreuung des Archivs“ hinaus auch noch Zeit „erübrigt“ werden:
      – Mitarbeit bei Ausstellungen, Publikation und historischen Arbeiten zur Geschichte des Kreises Olpe
      – Zusammenarbeit mit kulturellen, wissenschaftlichen und schulischen Einrichtungen

      *kopfschütteln*

    2. Jörg Endris Behrendt ist neuer Archivar des Kreises Olpe „Der 45-jährige studierte Historiker Jörg Endris Behrendt ist Nachfolger von Archivar Dieter Tröps, der Mitte des Jahres in Ruhestand gegangen war.

      Der in [Siegen-]Weidenau lebende Familienvater war zuletzt als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Archiv der deutschen Jugendbewegung auf Burg Ludwigstein in Witzenhausen tätig.

      Landrat Frank Beckehoff hieß Jörg Endris Behrendt herzlich im Kreishaus willkommen und wünschte ihm viel Freude und Erfolg in seinem neuen Tätigkeitsfeld.“
      Quelle: http://www.pannekloepper.de/2010/10/23/joerg-endris-behrendt-ist-neuer-archivar-des-kreises-olpe/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.