Gebühren zehn großer Stadtarchive in Niedersachsen und Schleswig-Holstein

Hiermit setze ich die Beitragsreihe zu kommunalen Archivgebühren fort:

Gebühren zehn großer Stadtarchive in Hessen

Gebühren acht großer Stadtarchive in Rheinland-Pfalz und dem Saarland

Gebühren neun großer ostdeutscher Stadtarchive

Die Stadtarchive sind die Archive der vier größten Städte Niedersachsens (Hannover, Braunschweig, Oldenburg und Osnabrück) plus die Stadtarchive Göttingen, Hildesheim und Lüneburg. In Schleswig-Holstein sind die drei größten Städte berücksichtigt: Kiel, Lübeck und Flensburg.

10 Scans kosten von 10 Euro (Göttingen) bis 50 Euro (Hannover), durchschnittlich 28 Euro.

Göttingen
Auszug der Verwaltungskostensatzung
Benutzung: 6 Euro/Tag (wissenschaftlich und heimatkundlich kostenlos)
Auskünfte: 18-34,50 Euro je angefangene 30 Minuten
Scans: 0,50 Euro je Scan zuzüglich 5 Euro Grundgebühr je Auftrag = 5,50 Euro/1. S., 10 S. 10 Euro
[Selbst fotografieren: keine Angabe]

Lübeck
Entgeltordnung
Benutzung: 6 Euro/Tag für private und geschäftliche Benutzung
Auskünfte: 20-33 Euro je angefangene 30 Minuten je nach Laufbahngruppe
Scans: 0,80 Euro je Scan zuzüglich Grundbetrag je 100 Aufnahmen 10 Euro = 10,80 Euro/1. S., 10 S. 18 Euro
Selbst fotografieren: ja

Lüneburg
Verwaltungskostensatzung
Benutzung: 6 Euro/Tag (wissenschaftliche und heimatkundliche kostenlos)
Auskünfte: 11-22 Euro je angefangene 30 Minuten
Scans: 2 Euro je Aufnahme = 2 Euro/1. S., 10 S. 20 Euro
Selbst fotografieren: keine Angabe

Hildesheim
Auszug der Verwaltungskostensatzung
Benutzung: 10 Euro/Tag (geschäftlich, familienkundlich)
Auskünfte: 17 Euro je angefangene 15 Minuten
Scans: 1,50 Euro je Aufnahme zuzüglich 5 Euro Grundgebühr = 6,50 Euro/1. S., 10 S. 25 Euro
Selbst fotografieren: ja (Infoblatt)

Kiel
Benutzungs- und Gebührensatzung
Benutzung: kostenlos
Auskünfte: kostenlos (außer Personenstandsunterlagen, hier je Auskunft 7 Euro oder 12,50 Euro je angefangene 15 Minuten)
Scans: 4,50 Euro je Bild = 4,50 Euro/1. S., 10 S. 45 Euro
Selbst fotografieren: ja

Hannover
Infoseite
Benutzung: kostenlos
Auskünfte: in eng begrenztem Rahmen kostenlos, sonst erfolgt eine Vorabinformation über die Gebühren
Scans: “in der Regel” 5 Euro je Scan = 5 Euro/1. S., 10 S. 50 Euro
Selbst fotografieren: ja

ARCHIVE OHNE AUSREICHENDE ANGABEN, SONDERFÄLLE

Braunschweig
Gebührenordnung
Benutzung: 3 Euro/Tag (auch wissenschaftliche Nutzung!)
Auskünfte: 15 Euro je angefangene 15 Minuten (wissenschaftliche und heimatkundliche Auskünfte bis 45 Minuten kostenlos)
Scans: “7.1 je angefangene Viertelstunde der aufgewandten Arbeitszeit 10,00 EURO
7.2 Lieferung als CD oder DVD je Speichermedium bzw. per E-Mail oder Cloud je Sendung zzgl. zum Entgelt nach Ziffer 7.1 1,00 EURO”
Selbst fotografieren: keine Angabe

Flensburg
Die Archivsatzung verweist lediglich auf die Verwaltungsgebührensatzung.
Selbst fotografieren: keine Angabe.

Oldenburg
“Das Archiv der Stadt Oldenburg ist seit 1962 als Depositum im Landesarchiv untergebracht”.

Osnabrück
Das Stadtarchiv Osnabrück ist ein Depositum im Niedersächsischen Landesarchiv – Standort Osnabrück.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2023, 18. April). Gebühren zehn großer Stadtarchive in Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Archivalia. Abgerufen am 20. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/chsk

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search