Sommerhitze – und dicke Luft im Archiv

Starker Tobak eines Archivbenutzers, der auf seinem Weblog u.a. schreibt:

Oft sind die Mitarbeiter der Archive nicht hilfsbereit oder ignorieren einen vollkommen. Manchmal zur Abwechslung halten sie auch einen für Idioten. Aber was mich in Rage bringt, sind die fehlende notwendige Kompetenz und der Sachverstand der Mitarbeiter. Durchgehend sind es unzuverlässige und sich in ihrem Themenbereich kaum auskennende Personen.

http://antiandre.wordpress.com/2010/06/30/sommerhitze-im-archiv


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
ingobobingo (30. Juni 2010). Sommerhitze – und dicke Luft im Archiv. Archivalia. Abgerufen am 13. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/brsm


4 Gedanken zu „Sommerhitze – und dicke Luft im Archiv“

  1. Antandre hat auf die Kommetare in seinem Blog “Studienbuch” geantwort:
    1) Die Antworten bleiben vage wie der Eintrag.
    2) Kommentieren bzw. NAchfragen sind nicht mehr möglich, so dass nicht geklärt werden kann, wobei denn nun die/der Archivierende eigentlich helfen soll.
    Man hat den Eindruck, dass “wir” neben dem Benutzer sitzen sollen und mit ihm gemeinsam die Akten durchstöbern.

  2. Was will er denn nun? “Nicht gestört” oder nicht “ignoriert” werden.
    Der Archivar/die Archivarin soll ihm praktisch seine Wünsche von den Lippen lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search