Stichprobe: kostenfreie Verfügbarkeit von Zeitschriftenartikeln

Ausgewählt wurde der jüngste in PLoS One veröffentlichte Artikel, eine Arbeit auf dem Gebiet der Krebsforschung. Geprüft wurde die Online-Verfügbarkeit der ersten 10 Literaturangaben (alles Zeitschriftenartikel):

http://www.plosone.org/article/info:doi/10.1371/journal.pone.0011171

Von den 10 Artikeln waren nur 3 – nach Google Scholar und der Google Websuche – nicht kostenfrei in einer Volltextversion verfügbar: # 1, 7, 10. In einem Fall (#10) hatte Google Scholar den Artikel überhaupt nicht indiziert, in drei Fällen wies Google Scholar nicht die kostenfreien Volltexte nach (#2, 5, 6), wohl aber die Google Websuche.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.