Ein Gedanke zu „Die lesende Frau

  1. Schade, dass Rezensenten nie die Preisgestaltung dieser (durch Druckkostenzuschüsse etc. ja meist reichlich subventionierten) Sammelbände thematisieren. Wie auch, die Rezensenten müssen die Bücher ja auch nicht bezahlen. Die 98 Euro dürften den Band zur gesuchten Rarität machen, den Autoren ist jedenfalls damit kaum gedient.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.