Mehr zu: DJV vs. Zollverein in Sachen Panoramafreiheit

http://www.pro-panoramafreiheit.de/2010/07/23/klarstellungen-zur-panoramafreiheits-theorie-der-stiftung-zollverein

http://www.pottblog.de/2010/07/23/djv-vs-stiftung-zollverein-gab-es-jetzt-abmahnungen-wegen-internet-bildern-der-zeche-zollverein

Siehe hier:
http://archiv.twoday.net/stories/6435206

Foto: frollein2007
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/deed.en


2 Gedanken zu „Mehr zu: DJV vs. Zollverein in Sachen Panoramafreiheit

  1. Google-Street View verschluckt Zollverein http://www.derwesten.de/staedte/essen/Google-Street-View-verschluckt-Zollverein-id3963381.html#derwestenRSS

    Vorauseilender Gehorsam, oder bewußte Abstrafung?

    Die Zollvereinverantwortlichen scheinen sich zumindest des Verlustes an Öffentlichkeit bewusst zu sein:
    >>„Wir wissen selbst nicht, woran es liegt“, erklärte gestern eine Zollverein-Sprecherin. Das Fördergerüst sei zwar eine „angemeldete Bildmarke“ und mit entsprechenden Rechten belegt – aber: „Von der Straße aus darf das Gebäude natürlich jedermann jederzeit fotografieren, darauf haben wir keinen Einfluss.“ Nur bei Bildern, die auf dem Zollverein-Gelände entstehen, könne Zollverein eine Genehmigung verlangen. Die Stiftung habe bereits Kontakt mit „Google Street View“ aufgenommen, hieß es gestern.<<
    Ob dies wohl zu einem Umdenken führt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.