Die Online-MBK-Datenbank dokumentiert die Forschungs- und Editionsarbeit an mittelalterlichen Bibliothekskatalogen in Deutschland und der Schweiz

Eben erst gesehen: https://mbk.badw.de/mbk-digital.html

“Durch die fortschreitende Erschließung und Erforschung von Bibliotheken und Archiven und dank der enorm gesteigerten Recherchemöglichkeiten durch moderne Technologien ist die Anzahl der erfassten Bibliothekskataloge in dem Erschließungsgebiet von 121 im Jahr 1885 (Becker) bzw. 278 im Jahr 1890 (Gottlieb) auf mittlerweile 866 (Stand Oktober 2021) angewachsen.”

Keine Permalinks.


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search