5 Gedanken zu „Rumänischer Premier: keine Konsequenzen wegen Plagiaten“

  1. Dummschwatz von Querdenkern und Verschwörungstheoretikern in der BRD

    Deren Geschäft besteht – in der Hoffnung auf die Wirkungsmächtigkeit der self-fullfilling prophecy – in der Verbreitung von Ammenmärchen und Greuelpropaganda.

    “Das mit Abstand geringste Vertrauen in alle politischen Institutionen haben der Umfrage (von Forsa für RTL) zufolge wie schon in den vergangenen Jahren die Anhänger der AfD. Zum Kanzler, zur Bundesregierung, zum Bundestag oder zur Europäischen Union haben demnach jeweils nur zwei oder drei von 100 AfD-Anhängern Vertrauen.” (zit. aus: “Vertrauen in politische Institutionen”,TAGESSPIEGEL, 3. Januar 2023)

    1. Sie träumen. Der Zustand unseres Landes ist bedauernswert, auf nahezu allen Gebieten (ein Umstand, der im Übrigen von vielen Migranten kritisiert wird).

      1. Soll ich einen Staat bewundern, der für Rüstung fast so viel Geld ausgibt wie Russland in Friedenszeiten, aber praktisch nicht verteidigungsfähig ist (was macht man mit dem Geld?)?

      2. Soll ich Bildungsergebnisse bei Grundschulkindern bewundern, die sich zu 30% auf dem Niveau eines Schwellenlandes der unteren Kategorie bewegen (Gewaltpotenzial vorprogrammiert)?

      3. Soll ich über eine selbstverschuldete Inflation jubeln, die 10% beträgt?

      4. Soll ich einen Staat bewundern, der mir Radiozwangsgebühren aufzwingt, ohne zu merken, dass Fernsehen ein überholtes Medium ist (in welchem Jahrhundert lebt das Bundesverfassungsgericht?)?

      5. Soll ich jubeln, wenn die Stadt München für das Gendern 4 Millionen Euro ausgibt?

      6. Soll ich mich auf eine todsichere Altersarmut freuen?

      7. Soll ich Politiker entschuldigen, die in ihrem Leben nichts Positives geleistet haben, außer zu plagiieren bzw. nicht erbrachte Leistungen vorzutäuschen?

      8. Soll man einem Kanzler vertrauen, der zumindest indirekt in den größten Wirtschaftsskandal der deutschen Geschichte verwickelt war?

      9. Soll ich einer EU vertrauen, an der Spitze .- wie jüngst – hochkorrupte Persönlichkeiten stehen bzw. standen?

      Wohl kaum. Schlafen Sie weiter. Sie leben im vorigen Jahrhundert. Kein Realitätsbezug.

      1. Zum Geisteszustand von Stammtischstrategen und Pegida-Proleten

        Vielen Dank für das selbstentlarvende Psychogramm des halbierten politischen Geisteszustands rechtspopulistischer und rechtsextremistischer Querdenker und Verschwörungstheoretiker, die sich darin gefallen, Halb- und Unwahrheiten zu verbreiten, und im festen Glauben an die eigenen halluzinierten Hirngespinste dann auch noch in Panikmache verfallen. Sie leiden eingedenk der hier dargebotenen pauschalisierenden Dreckschleuderei an Wahnvorstellungen.

        Es ist doch immer dieselbe Leier, die Sie und Ihresgleichen hier und andernorts von sich geben. Ihr Sendungsbewußtsein und deren diffamierende Inhalte sind wohl Teil einer geistigen Erweckungsbewegung des anscheinend tumben deutschen Wahlvolks. Dumm nur, das diese vorwiegend an Stammtischen und Pegida-Demos blühende Unmündigkeit und sektiererische Bauernfängerei weit davon entfernt ist, auch nur annähernd mehrheitsfähig zu sein. Sie finden in demokratischen Wahlen so gut wie keinen ins Gewicht fallenden Widerhall. Und daran wird sich auch nichts ändern! Wahrscheinlich weil das Wahlvolk weiter schläft und deswegen nach wie vor keinen Realitätsbezug hat.

        Versuchen sie es doch mal, falls Sie der mitteleuropäischen Kulturtechniken mächtig sind, Zeitungen gründlich zu lesen und Rundfunk und Fernsehen aufmerksam zu sehen und zu hören. – Entschuldigung, ich vergaß, sas sind ja überholte Medien der politischen Bewußtseinsbildung des vergangenen Jahrhunderts !?

        1. Oho. Der zarte Hinweis auf international anerkannte Bildungstests führt bei Ihnen schon zu dem Schluss, dass die Kenntnisnahme schlechter Bildungsleistungen bei Migrantenkindern automatisch auf eine rechtsradikale Einstellung schließen lässt? Interessant. 25% aller Grundschulkinder errichen nicht einmal das russische Niveau im Lesen und Schreiben. Wollen Sie das bestreiten? Das ist bereits die nächste Generation der Steuerzahler. Denn in nicht einmal zehn Jahren sind diese Schüler erwachsen. Welch fantastische Aussichten!

          Bevor Sie anderen eine antidemokratische Gesinnung unterstellen, empfehle ich Ihnen Integrationsunterricht in Problembezirken zu geben (8 Euro plus Zulage die Stunde), die es überall in der Republik gibt, auch auf dem Land. Das ist die beste Investition in die Demokratie und verhindert Vorganänge wie in der Sylvesternacht. Ich empfehle Ihnen auch, Integrationskurse gegen Antisemitismus zu geben. Auch damit wäre unserer Gesellschaft gedient.

          Das Fernsehen ist bei Jugendlichen und jungen Leuten längst kein Medium mehr und Qualitätszeitschriften werden nicht mehr verstanden. Sie wundert das, mich nicht. An Ihnen scheint die Zeit vorbeigerauscht zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search