Lateinische Denkverse auf die Schlacht von Giengen 1462

In meinem Beitrag “Die mediale Resonanz der Schlacht bei Seckenheim 1462” habe ich auf die Kombination von Denkversen auf die Schlachten von Seckenheim und Giengen hingewiesen, die ich in einer Handschrift des Hauptstaatsarchivs Stuttgart (J 1 Nr. 35, Bl. 502v, abgebildet in meiner Anmerkung 83 und gedruckt von Pfaff, GBS) und nachträglich auch im Cgm 5302, Bl. 184r fand (laut Beschreibung Wunderles beginnend: “Post M° CCCCLXII°que princeps Bauarorum prostrauit centum Sweuorum”). Sie stehen auf der Seite des siegreichen bayerischen Herzogs.

Die Giengener Verse sind als Randbemerkung zur Handschrift der lateinischen Chronik Veit Arnpecks gedruckt (Ausgabe Leidinger S. 368, Internet Archive). Sie stehen am unteren Rand des Autographs Clm 2230, Bl. 296r (MDZ).

Die Verse überliefert die wohl um 1462 vermutlich in Regensburg entstandene historiographische Sammelhandschrift Stuttgart, Württembergische Landesbibliothek, Cod. theol. et phil. 2° 100, Bl. 375v, so die Beschreibung von Wolfgang Metzger 2017 (Handschriftenportal): “Post M quattuor C sexaginta duoque dux Bavarorum prostravit turbam Svevorum atque Francorum … – … Ludivicus clerus quartus Landeshutensis. Ludwig IX. der Reiche von Bayern-Landshut (1417-1479)”. Dass Giengen hier als Gingen erscheint, ist ein vermeidbarer Lapsus.

Rolf Sprandel: Chronisten als Zeitzeugen (1994), S. 53*f. edierte die Verse aus der Münchner Weltchronik 1273/94 bis 1473 (Geschichtsquellen), einer im Wiener Cod. 3332 überlieferten Fortsetzung der Flores temporum. Auch hier stehen sie am Rand der Seite:

Post M quator C sexaginta duoque
Dux Bavarorum prostravit turbam Swevorum,
Sicque Francorum marchionem, caput eorum.
In Swevie terra penes Giennan quere de Gwerra.

Der politische Konflikt wird als landsmannschaftlicher aufgefasst: Bayern gegen Schwaben und Franken (so auch in meinem Sieben-Schwaben-Beitrag 2013).

Zeugnisse zur Schlacht von Giengen sammelt:

https://de.wikisource.org/wiki/Schlacht_bei_Giengen_an_der_Brenz

#forschung #publizistik



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2022, 29. Dezember). Lateinische Denkverse auf die Schlacht von Giengen 1462. Archivalia. Abgerufen am 25. April 2024, von https://doi.org/10.58079/ch6g

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search