„Ärgernis, Aufsehen, Empörung: …..

Skandale in der Geschichte.“ – das Wettbewerbsthema des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten.

„Von Skandalen erfahren wir fast täglich in Zeitungen, im Fernsehen oder im Internet, aus Gesprächen mit Freunden, in der Schule oder in der Familie. Enthüllt werden sie in allen Lebensbereichen – in der Politik und in der Wirtschaft ebenso wie in Kunst und Kultur, in der Wissenschaft oder im Sport. Ob Machtmissbrauch in politischen Ämtern, Bestechungen in Wirtschaftsunternehmen oder Betrug beim Sport – immer werden Wertvorstellungen verletzt, die allgemein als hoch geachtet gelten.

Skandale sagen sehr viel über die gesellschaftlichen Werte zu unterschiedlichen Zeiten in der Geschichte aus. Manche Skandale haben zu einer Demokratisierung beitragen und Reformen in die Wege geleitet, andere haben bestehende Vorurteile verschärft oder ein Klima des Misstrauens erzeugt. Die historische Beschäftigung mit Skandalen soll uns zeigen, wie Wertkonflikte zu verschiedenen Zeiten ausgetragen wurden, wer von ihnen profitierte und zu wessen Lasten sie gingen.

Im Wettbewerbsmagazin spurensuchen stellen wir u.a. Themenbeispiele für Schüler aller Altersgruppen vor, und die Historiker Prof. Dr. Frank Bösch und Prof. Dr. Martin Sabrow erläutern Skandale aus geschichtswissenschaftlicher Perspektive.“

Link zur Wettbewerbsseite der Körber-Stiftung
Link zu Anregungen des Stadtarchiv Bergisch Gladbach


4 Gedanken zu „„Ärgernis, Aufsehen, Empörung: …..“

  1. Themenvorschläge Wie wäre es mit Fall 45, Herr Bundespräsident ?

    ?p=23344

    Brisant finde ich den Fall 5. Denn vieles spricht dafür, dass die Zugangssperren zu Archiven auch deshalb verhängt werden, weil nicht einmal im Jahr 2010 bekannt werden darf, dass das Palais Schaumburg in Bonn (das spätere „Haus des Bundeskanzlers“) im Jahre 1939 im Rahmen einer gross angelegten Bestechungsaktion rechtswidrig an die Wehrmacht verkauft wurde.
    Siehe S. 297 ff (Palais Schaumburg: das eigentliche Hinernis) unter

    http://edocs.fu-berlin.de/docs/receive/FUDOCS_document_000000000100

    Aber es gibt bestimmt viele andere interessante Themen die Schüler bearbeiten können.

    Alexander vom Hofe
    Madrid

  2. Geschichtswettbewerb: Projektideen für Koblenz Daniel Eisenmenger gibt in seinem Blog: folgende Thementipps:
    * Bauskandal 1971/1972: Zwei Einstürze beim Bau der neuen Südbrücke
    * Brigittchen – ein Skandal?
    * Wiederrichtung des Kaiser-Wilhelm-Denkmals am Deutschen Eck
    * Baulust und Luxusleben: Skandalöse Lebensführung für einen Erzbischof?
    * Bausünden ohne Ende: Die Geschichte des Zentralplatzes
    * Nicht nur in Österreich: Weinskandal 1985
    * Panzer-/Rüstungskandal 1964

    Link: http://geschichtsunterricht.wordpress.com/2010/09/03/geschichtswettbewerb-projektideen-fur-koblenz/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.