Ein Gedanke zu „Nichtsesshafte Randgruppen – am Beispiel von Vagabunden und Roma“

  1. Vielen Dank fürs Verlinken!

    Ich hoffe, dass ich diese Themen in nächster Zeit noch vertiefen kann.
    Mein Interesse an Nichtsesshaften ist aufgrund meines Lebenswandels ja naheliegend. Und das Interesse an den Roma entstand, als ich in Rumänien ein Jahr in der Nähe eines Roma-Slums lebte. Ich habe dort bewusst keine Fotos gemacht, aber wenn ich die Bilder zeigen würde, niemand könnte glauben, dass sie aus der Europäischen Union stammten. So eine krasse Armut und Ausgrenzung, auch durch die Behörden (zB Verweigerung von Geburtsurkunden und damit Schulbesuch), es ist zum Verzweifeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search