Dresdener Handschriftenkatalog im Open Access

AMAD hat dafür eigens eine CC-Lizenz erfunden: “Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative-Commons-Nammensnennung CC0 1.0 (Universal)”. AMAD ist und bleibt ein Flop.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2022, 11. November). Dresdener Handschriftenkatalog im Open Access. Archivalia. Abgerufen am 5. März 2024, von https://doi.org/10.58079/cgxd

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search