Über 100.000 Google-Bücher der UB Gent für die Europeana

http://lib.ugent.be/en/europeana

http://archieven.blogspot.com/2010/09/ghent-university-library-becomes-first.html

Beispiel eines Buchs in der lokalen Genter Präsentation:

http://search.ugent.be/meercat/x/bkt01?q=900000000156

Soweit ich weiß ist Gent damit nach HathiTrust und dem MDZ die dritte Partnerinstitution Googles, die die Scans in einem eigenen Angebot zugänglich macht.

Ich habe es gerade mit dem Suchwort Geschichte überprüft: Anscheinend sind die so zugänglichen Genter Bücher alle vor der Google-Schallmauer 1870 erschienen.

Übrigens findet man im Genter OPAC auch Bücher aus Hathi-Trust und anderen freien Quellen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.