Flores Albumasaris

https://opac.sbn.it/ verfügt über einen Online-Filter, der manchmal auf internationale Digitalisate verweist, häufig auf Google-Digitalisate der italienischen Partnerbibliotheken, allzu häufig auf wenig hilfreiche Teildigitalisate in Florenz – und allzu selten auf “echte” Digitalisate, wobei diese teilweise mit einem Viewer eingebunden sind. Vergeblich sucht man auf (unendlich lange URL ohne Gewähr, nicht kürzbar) nach so etwas wie einem Permalink. Den Metadaten des im IIIF-Viewers (Manifest) präsentierten Digitalisats entnimmt man den Standort: Biblioteca dell’INAF – Osservatorio astronomico di Brera – Milano (im GW: Milano Osservat. Auf Umwegen fand ich endlich

https://www.opac.inaf.it/bw5ne7/opac.aspx?WEB=INAF&IDS=138302 (angeblich ein Permalink), der zum wasserzeichenverschandelten Digitalisat führt:

https://www.beniculturali.inaf.it/bookReader/index.html?f=VEAE140716_OAMI

Die Teca digitale des INAF (Istituto Nazionale di Astrofisica) enthält noch viele weitere alte Drucke.

Passend zum Murks in Italien ist das Digitalisat nicht auf https://iiif.biblissima.fr/collections/ auffindbar, wo ein voreingestelltes ODER jedes rasche Auffinden ausbremst!


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search