Monographienkrise: BLV NF 2

2020 erschien von der traditionsreichen “Bibliothek des literarischen Vereins in Stuttgart” Band 354 = neue Folge 1 (Nibelungenlied und Klage), mit 194 Euro für gut 250 Seiten obszön teuer. Noch teurer ist NF 2: Die Lieder Muskatbluts (2021) kosten nicht weniger als 248 Euro. Ein Ebook wird nicht angeboten, was bei einer Edition ein No-go darstellt. Die Editoren sollten sich schämen.

Zum Thema Monographienkrise verweise ich auf meine Beiträge:

https://archivalia.hypotheses.org/56437
https://archivalia.hypotheses.org/132933

Von den 67 Bibliotheken meiner Liste haben nur 36 (laut KVK) den Band angeschafft:

BVB 9 (von 12)

GBV 8 (von 16, er fehlt z.B. in Bremen, Halle)

HEBIS 7 (von 9, er fehlt in Darmstadt und der Stadtbibliothek Mainz)

HBZ 5 (von 13, er fehlt z.B. in Düsseldorf und Bielefeld)

KOBV 1 (von 7, nur in der SB Berlin vorhanden)

SWB 6 (von 10, er fehlt z.B. in Saarbrücken, Dresden und Leipzig)

Es unterliegt für mich keinem Zweifel, dass die BLV-Bände nach Möglichkeit in jede wissenschaftliche Universalbibliothek gehören. In den Bundesländern Brandenburg, Bremen, Sachsen, Saarland und Sachsen-Anhalt kann man den Band nirgends in einer wissenschaftlichen Bibliothek einsehen (verlässt man sich auf den KVK).


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search