Das Archiv für Reformationsgeschichte und der grüne Weg von Open Access

Das ARG wird komplett digitalisiert von de Gruyter angeboten, allerdings haben nur wenige deutsche Bibliotheken bisher eine Lizenz erworben.

Für den Jahrgang 2013 habe ich überprüft, ob Volltexte im Netz gelandet sind.

http://www.reformationsgeschichte.de/Archiv-fuer-RG—Quellen-und-Forschungen-zur-Reformationsgeschichte—2014-03-12-Archiv-fuer-Reformationsgeschichte-104–2013——-_site.site..html_dir._siteid.41_nav.42_entryid.98_likecms.html

Von den 11 Artikeln ist nur ein einziger frei einsehbar, bei http://Academia.edu

https://www.academia.edu/7693426/Conceptualizing_the_Priest

In einem Repositorium ist demnach kein einziger untergekommen.

Siehe auch
http://archiv.twoday.net/stories/528987964


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.