Nördlinger Missiven nun bis 1488 online

https://missiven-noerdlingen.de/

Angesichts der dürftigen Erschließung wäre ein Wiki, in dem man alle Beobachtungen und Mitteilungen zu den einzelnen Stücken eintragen könnte, wünschenswert.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2022, 10. Oktober). Nördlinger Missiven nun bis 1488 online. Archivalia. Abgerufen am 16. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/cgqr

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Ein Gedanke zu „Nördlinger Missiven nun bis 1488 online“

  1. Das Nördlinger Stadtarchiv verfährt in Zeiten knapper Kassen sehr verantwortungsvoll, indem es die Dokumente einfach ins Netz stellt. Transkribieren, datieren und erschließen kann jeder. Wozu dringend benötigte Fördermittel für den Regestenband Nr. 1001 verplempern?

    (Ist ja nicht so, dass die deutsche Mediävistik zur Zeit durch große Entdeckungen und bahnbrechende Erkenntnisse für Furore sorgt …)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search