Festschrift für Margit Ksoll-Marcon

“München, 12. September 2022

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns macht hiermit auf
folgende Neuerscheinung aufmerksam:

Archivalische Zeitschrift 99 / 2022: Festschrift für Margit Ksoll-Marcon,
hrsg. von der Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns, 1120 Seiten,
2 Teilbände, ISBN 978-3-412-52661-0 (ISSN 0003-9497), Verlag Böhlau

Enthalten sind folgende Beiträge:

ERSTER TEILBAND
– Autorinnen und Autoren
– Grußwort des Bayerischen Staatsministers für Wissenschaft und Kunst
– Zum Geleit
– Thomas Aigner, Bayerische Klöster in Österreich unter der Enns: Das
Beispiel Tegernsee
– Milan Augustin und Karel Halla, Das Tor zu den Quellen als Tor zur
freundschaftlichen Zusammenarbeit. Dreizehn Jahre Digitalisierung von
westböhmischem und bayerischem Archivgut
– Christoph Bachmann, Ego-Dokumente im Archiv. Das Familienarchiv von
Schiber – Ergebnis einer Leidenschaft
– Irmgard Christa Becker, Die Kooperation der Ausbildungseinrichtungen (KoA)
und der Deutsche Qualifikationsrahmen Archiv
– Klaus Ceynowa, Was heißt “Sammeln” im digitalen Zeitalter? Bemerkungen aus
bibliothekarischer Perspektive
– Michael Cramer-Fürtig, Aspekte des Augsburger Stiftungswesens. Formen und
Motive bürgerlicher Stiftungen vom Mittelalter bis zur Reformationszeit
– Thomas Dickert, Künstliche Intelligenz und Rechtspflege – eine
Standortbestimmung
– Oskar Dohle, Die “Chronistenseminare” im Salzburger Landesarchiv –
Plattform der Begegnung zwischen Fachhistorikern und “lokalen Spezialisten”
– Eva Drašarová, Zwischen Skylla und Charybdis? Das Nationalarchiv in Prag
als Verwaltungsbehörde und als wissenschaftliche Einrichtung
– Thomas Engelke, Mit belüter glogken – Die Kooperation des Staatsarchivs
Augsburg mit dem Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte der Universität
Augsburg zur Erschließung der mittelalterlichen Urkundenbestände geistlicher
Institutionen in Augsburg – ein Werkstattbericht
– Stefan Gemperli, Zehn Jahre Archivgesetz im Kanton St. Gallen
– Markus Gerstmeier, Simon Donig, Sebastian Gassner und Malte Rehbein, Die
Archivinventare zum Sondergericht München (1933-1945) digital. Quellenwert –
Verdatung – Erkenntnisperspektiven
– Beat Gnädinger, Aktuelle Herausforderungen für öffentliche Archive – eine
zuversichtliche Zwischenbilanz
– Bernhard Grau, Historische Authentizität – Echtheits- und
Bedeutungszuschreibungen bei Archivgut am Beispiel der “Ostarrichi”-Urkunde

– Andrea Hänger, Elisabeth Schwarzhaupt – die erste Bundesministerin – eine
Spurensuche in den Quellen
– Martina Haggenmüller, Archivare des Heeresarchivs München im Dienst des
Archivschutzes in Frankreich (1940-1944)
– Christoph Haidacher, Nicht nur für Menschen bewegte Zeiten. Zum Schicksal
der Tiroler Archive und Registraturen in der Napoleonischen Epoche
– Bettina Hasselbring, Der Ton. Das Bild. Die Bayern und ihr Rundfunk.
Einblicke in die Geschichte und das (Hybride) Historische Archiv des
Bayerischen Rundfunks
– Andreas Hedwig, Matrix oder Linie? Gedanken über Archivorganisation
– Detlev Heiden, Wirtschaftsüberlieferung in staatlichen Archiven –
Erschließungs- und Nutzungsperspektiven
– Rainer Hering, Frauen ins Archiv! Über die Notwendigkeit Nachlässe von
Frauen zu archivieren
– Hans-Georg Hermann, Die provocatio in vallem Josaphat (Ladung vor Gottes
Gericht) als Systemprovokation
– Renate Höpfinger, Vom öffentlichkeitswirksamen Event zu nachhaltiger
Geschichtsarbeit – Das Webportal zur Geschichte der CSU
– Michael Hollmann, Die Bundesregierung und das Gesetz zum Schutz des
Olympischen Friedens
– Julian Holzapfl, Archivklischees. Eine Sprachanalyse
– Christian Kruse, Archiv und Schule – neue Wege in Oberfranken

ZWEITER TEILBAND
– Volker Laube, ISO 15489-1:2016 – Schlüsselkonzepte
– Bernhard Löffler, Kartographie, Statistik und die Erfindung des modernen
Staatsbayern
– Richard Loibl, Patrona Bavariae seu omnium? Was Volksfrömmigkeit und
Patriotismus miteinander zu tun haben. Eine Spurensuche im Münzschatz
– Gerald Maier, Archive als Orte für Wissenschaft und Forschung –
Bestandsaufnahme und Perspektiven am Beispiel des Landesarchivs
Baden-Württemberg
– Esteban Mauerer, Erziehung eines Prinzen. Karl Joachim von Fürstenberg
(1771-1804)
– Eva Moser, Im Schatten des Hakenkreuzes: Jüdische Mitglieder der
Industrie- und Handelskammer München 1932-1933
– Peter Müller, Virtueller Dienstleister oder dritter Ort – Überlegungen zur
Positionierung staatlicher Archive im digitalen Zeitalter
– Uwe Müller, Illusorische Ordnung – Das Stadtarchiv Schweinfurt im
Königreich Bayern
– Klaus Neitmann, Die brandenburgischen Kirchenvisitations-Abschiede des 16.
Jahrhunderts als Quellen des Reformations- und konfessionellen Zeitalters.
Dargestellt am Beispiel der Stadt Kyritz (Prignitz)
– Thomas Paringer, Nichtstaatliches Archiv- und Sammlungsgut im Bayerischen
Hauptstaatsarchiv: Von gewachsenen Strukturen zu aktiver Schwerpunktbildung.
Ein Sachstandsbericht
– Michael Puchta, Brauchen wir eine neue Archivwissenschaft? – Plädoyer für
eine kritische Debatte über aufgabenspezifische Anforderungen bei der
digitalen Archivierung
– Martin Rüth, Eine Reise durch Bayern
– Klaus Rupprecht, Paul Glück (1873-1947) – Archivar in Würzburg und Bamberg
– Rita Sagstetter, Zum Zwecke guter Ordnung, erbaulicher Sitten und
wohlgefälliger Harmonie. Ehaftordnungen des Stiftlands Waldsassen aus dem
18. Jahrhundert
– Udo Schäfer, Das Hamburgische Schiffsrecht. Eine frühe Aufzeichnung
nordeuropäischen Seerechts
– Laura Scherr, Archivbau in Bayern im Spannungsfeld von Nachhaltigkeit,
begrenzten Ressourcen und technischen Notwendigkeiten
– Herbert Schott, Eine “archivarische Großtat”: Die Übernahme der Akten der
Nürnberger Kriegsverbrecherprozesse durch Wolfgang A. Mommsen in das
Staatsarchiv Nürnberg
– Andrea Schwarz, Der Neubau des Landeskirchlichen Archivs der
Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Eine Bilanz der ersten Jahre
– Reinhard Stauber, Fortschreiten zum Bessern nach geprüften Erfahrungen.
Die Regierung Montgelas und die Anfänge des Verfassungsstaats Bayern
– Michael Stephan, Der Münchner Stadtbaurat Arnold von Zenetti (1824-1891).
Eine biographische Skizze
– Harald Toniatti und Christine Roilo, Wirtschaftliche Handlungsspielräume
von Frauen am Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit – ein Fallbeispiel im
grenzüberschreitenden Warenverkehr von Tirol nach Bayern
– Michael Unger, Vermessung der Archive. Archivstatistik bei den Staatlichen
Archiven Bayerns von Franz von Löher bis Fritz Zimmermann
– Andreas Wirsching, Das Archiv als Ort der Zeitgeschichte
– Alexander Wolz, Über die Vielfalt des Coburger Archivwesens Es liegen
Farbabbildungen im Zweiten Teilband vor zu den Beiträgen von Richard Loibl,
Gerald Maier, Laura Scherr, Andrea Schwarz.

Verkauft wird die Archivalische Zeitschrift nur über den Buchhandel bzw.
Böhlau Verlag; Preis 115,00 Euro.

Abonnenten, Schriftentauschpartner und Pflichtexemplarempfänger werden
sukzessive automatisch beliefert. Rezensionsexemplare können bei der
Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns angefordert werden:
oeffentlichkeitsarbeit@gda.bayern.de.

Die noch ausstehende Archivalische Zeitschrift 98/2022 befindet sich in
Vorbereitung.

Mit freundlichen Grüßen
i.A.

Claudia Pollach” (via Archivliste)


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

2 Gedanken zu „Festschrift für Margit Ksoll-Marcon“

  1. Margit Ksoll, Die wirtschaftlichen Verhältnisse des bayerischen Adels 1600-1679 dargestellt an den Familien Törring-Jettenbach, Törring zum Stain sowie Haslang zu Haslangkreit und Haslang zu Hohenkammer (Schriftenreihe zur bayerischen Landesgeschichte 83) München 1986, C.H.Beck’sche Verlagsbuchhandlung, ISBN: 9783406104848, 275 Seiten (antiquarisch erhältlich für 10,10 EUR).

    1. Promotionen sind ja immer das eigentliche Herzstück wissenschaftlichen Wirkens. Daher ein Verweis auf die Besprechung dieser ohne Anhang 200-seitigen Dissertation durch den leider schon verstorbenden, seinerzeit führenden Frühneuzeitforscher Peter Blickle, M. Ksoll, Die wirtschaftlichen Verhältnisse des bayerischen Adels 1600-1679 (usw.). In: Historische Zeitschrift 246 (1988), 435-436.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search