Kreisarchivar (m/w/d), 100%, für Ludwigsburg gesucht

https://lra-ludwigsburg.bewerbung.dvvbw.de/2806-archivar-m-w-d/de/job.html (Danke an FS)



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2022, 20. August). Kreisarchivar (m/w/d), 100%, für Ludwigsburg gesucht. Archivalia. Abgerufen am 24. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/cgh6

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Ein Gedanke zu „Kreisarchivar (m/w/d), 100%, für Ludwigsburg gesucht“

  1. Wenn man bedenkt, dass viele Promovierte erst mit 40 Jahren zu verdienen beginnen, sind solche Stellen “Quark”. Macht aber nix, da die Generaldirektionen der Archive in Deutschland Hochqualifizierte ohnehin nicht mehr so ohne Weiteres einstellen. Bachelor und Master sind billiger. Leistung wird im öffentlichen Dienst nicht belohnt.
    Mit 3600 Euro Startgehalt holt man junge Leute nicht mehr vom Acker. Solche Stellen sind der Einstieg in die Armutsrente. Denn real muss man ja pro Jahr inflationsbedingt 360 Euro schon einmal wegrechnen. Bei mehr Berufserfahrung, also z.B. bei 4800 Euro hat man entsprechend mehr, 500 Euro, abzuziehen. Solche Löhne klingen heute toll, in Wirklichkeit federn die Höherstufungen die Inflation längst nicht mehr ab. Attraktiv ist so etwas für schlecht Qualifizierte. Und das ist ja wohl das, was dem Archivwesen in Deutschland bevorsteht. Ein Heer an mehr oder weniger mies ausgebildeten Uniabgängern, die langfristig teurer kommen als “Profis”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search