Dummes Dortmund: “Ein Digitalisat ist mehr eine Recherchehilfe”

https://www.nordstadtblogger.de/kochbuchmuseum-wird-digital-500-kochbuecher-nun-oeffentlich-zugaenglich/

Es führt also definitiv in die Irre, wenn der Newsletter Kulturimweb behauptet: “500 der Koch- und Haushaltsbücher des Bestandes wurden jetzt für museum-digital.de digitalisiert.” Ein Kochbuch digitalisieren bedeutet NICHT: Metadaten für ein Kochbuch erstellen und diese ins Netz stellen.

Siehe auch https://de.wikisource.org/wiki/Kochb%C3%BCcher


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search