Absurd: Schöpfungshöhe einer Lärmschutzwand

Die BGH-Entscheidung begegnet auch sonst erheblichen Bedenken, soweit sie nach dem Referat unter

http://www.urheberrecht.org/news/4104

beurteilbar ist. Ein beamteter Architekt kann daher abkassieren, weil ein anderes Bundesland die Lärmschutzwand nachbaute. Bei dem Arbeitnehmerurberrecht überschätzen die Gerichte die Rechte abhängig Beschäftigter, die dienstlich urheberrechtlich geschützte Werke schaffen. Sie zu § 43 UrhG meine Urheberrechtsfibel

http://ebooks.contumax.de/02-urheberrechtsfibel.pdf

Update: Nach Blick in den Volltext

http://www.ra-juedemann.de/2010/11/urheberrecht-bgh-vom-12-05-2010-i-zr-20907-larmschutzwand

bleibe ich bei meiner Wertung.

(ich führe bewusst NICHT juris.bgh an, da dieses Angebot mit Chrome 8 nicht fehlerfrei benutzbar ist).


3 Gedanken zu „Absurd: Schöpfungshöhe einer Lärmschutzwand

  1. due diligence … Wer „Fibeln“ zu juristischen Themen verfasst, sollte aber bereit und imstande sein, BGH-Entscheidungen anhand von Datum und Aktenzeichen aufzufinden und im vollen Wortlaut nachzulesen, bevor er sie öffentlich als „absurd“ abkanzelt.

    • Verbitte mir dieses Anpissen Wer in mein Buch schaut, sieht, dass ich dazu durchaus in der Lage bin, da ich dort nur nach Aktenzeichen zitiere. Hier hatte ich nicht auf das Datum geschaut. Üblicherweise wartet man mehrere Wochen oder Monate, bis nach einer Pressemeldung der Urteilstext vorliegt.

    • Witzbold Das ist jetzt ein Witz, oder? Pöbelt nur in der Gegend rum, macht obendrein handwerklichen Mist und beschwert sich in übler Gossensprache, wenn er darauf aufmerksam gemacht wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.