Köln: Architektenwettbewerb für neues Archiv

“Die Stadt Köln wird einen Architektenwettbewerb für das neue Stadtarchiv ausschreiben. Dafür hat der Rat grünes Licht gegeben. Im zukünftigen Archivneubau an der Luxemburger Straße sollen auch die Kunst- und Museumsbibliothek und das Rheinische Bildarchiv untergebracht werden.”
Quelle: http://WDR.de, Studio Köln, Nachrichten v. 27.11.2010

Beschlussvorschlag einschl. Deckungsvorschlag, Alternative
Der Rat der Stadt Köln beauftragt die Verwaltung am Standort Eifelwall (Ecke Eifelwall / Luxem-burger Straße) einen Architektenwettbewerb für den Neubau des Historischen Archivs und der Kunst- und Museumsbibliothek – so wie in der Begründung dargestellt – durchzuführen.
In Beibehaltung des Ratsbeschlusses Nr. 3739/2009 vom 10.09.2009 soll die in der Begründung dargestellte Auslobung (Historisches Archiv, Kunst- und Museumsbibliothek mit Rheinischem Bildarchiv) geplant und realisiert werden.
Unter Würdigung der Empfehlungen des Preisgerichts wird einer der Preisträger des Wettbe-werbs mit weiteren Planungsleistungen beauftragt.
Problemstellung des Beschlussvorschlages, Begründung, ggf. Auswirkungen
Mit Beschluss Nr. 3739/2009 vom 10.09.2009 hat der Rat der Stadt Köln die Verwaltung mit der Planungsaufnahme für das neu zu errichtende Historische Archiv am Eifelwall beauftragt, wobei die Nutzungsbereiche des Historischen Archivs, der Kunst- und Museumsbibliothek und des Rheinischen Bildarchivs baulich zusammengefasst werden sollen.
In Umsetzung des Beschlusses wurde das Büro Freischlad und Holz aus Darmstadt mit dem Wettbewerbsmanagement für den anstehenden architektonischen Realisierungswettbewerb beauftragt. Die Verwaltung legt nunmehr die Wettbewerbsauslobung dem Rat zur Entschei-dung vor.
Die Auslobung sieht die Planung des Neubaus des Historischen Archivs mit Kunst- und Mu-seumsbibliothek und Rheinischem Bildarchiv gem. Ratsbeschluss vom 10.09.2009 vor. Das Raumprogramm des Nutzers umfasst 20.715 m² zzgl. Verkehrs-, Funktions- und allgemeine Nebenflächen (ca. 30.400 m² BGF), zzgl. einer optional zu realisierenden Tiefgarage. Die erforderliche Grundstücksfläche beträgt ca. 9.000 m².
Die weitere Beauftragung der Planung soll wie folgt erfolgen:
Unter Würdigung der Empfehlungen des Preisgerichts wird einer der Preisträger des Wett-bewerbs mit weiteren Leistungen (entsprechend HOAI –Objektplanung für Gebäude), soweit und sobald die dem Wettbewerb zu Grunde liegende Aufgabe konkretisiert werden soll, be-auftragt. Die Leistungsfähigkeit des zu beauftragenden Architekten für die weitere Bearbei-tung ist grundsätzlich an die Anforderungen des Projekts anzupassen. Sollte ein Preisträger nicht über die notwendige Erfahrung verfügen, ist vorgesehen ihm einen erfahrenen Partner beiseite zu stellen.
Die Beauftragung erfolgt stufenweise – mindestens aber Leistungsphase 2 (Vorplanung) bis einschließlich Leistungsphase 4 (Genehmigungsplanung) sowie teilweise Leistungsphase 5 (Leitdetails der Ausführungsplanung).
Der Neubau soll in Eigenrealisierung errichtet werden. Das Grundstück Eifelwall befindet sich bereits im Sondervermögen der Gebäudewirtschaft der Stadt Köln. Die Finanzierung des Neubaus erfolgt aus dem Wirtschaftsplan der Gebäudewirtschaft für die Jahre 2010 ff.
Die wesentlichen Inhalte der Auslobung sind in der zusammengefassten Anlage dargestellt. Die Vorlage des kompletten Auslobungstextes Teil B (Aufgabenstellung des Wettbewerbs) ist nach Abstimmung mit dem Zentralen Vergabeamt nicht möglich. Um den Gleichbehand-lungsgrundsatz gemäß EU-Recht gerecht zu werden, nach dem alle Wettbewerbsteilnehmer alle Informationen zur selben Zeit erhalten müssen, ist es zur Wahrung eines nicht angreifba-ren Wettbewerbsverfahrens unabdingbar, dass die Auslobungsunterlagen nicht vor der EU-Bekanntmachung öffentlich bekannt werden. Deshalb wird die Aufgabenstellung des Wett-bewerbs nur in einer Zusammenfassung vorgelegt.
Der Terminplan für die Durchführung des Realisierungswettbewerbes für den Neubau des Historischen Archivs und der KMB mit dem Rheinischen Bildarchiv sieht vor, den Wettbewerb am 01.12.2010 zu veröffentlichen. Dazu ist jedoch eine Freigabe des Rates und der Fach-ausschüsse zu der Auslobung erforderlich.
Die Frage einer künftigen Trägerschaft der Kunst- und Museumsbibliothek ist offen, darüber werden zurzeit Verhandlungen geführt. …”

Quelle: Ratsinformationsystem der StadtKöln, Einladung zur Ratssitzung am 25.11.2010



Diesen Blogbeitrag zitieren
wolfthomas (2010, 27. November). Köln: Architektenwettbewerb für neues Archiv. Archivalia. Abgerufen am 28. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/bqcn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search