Handschrift aus Inzigkofen wiederentdeckt

“Die seit 1945 verschollene (ehemals Inzigkofener) Handschrift, die zuletzt in der Privatsammlung Friedrich Katzer in Reichenberg (Böhmen) als Deutsche Hs. 12 aufbewahrt wurde, konnte wiederentdeckt werden; der wohl um die Mitte des 15. Jahrhunderts geschriebene Codex, der das ‘Buch der Liebkosung’ Johanns von Neumarkt, den ‘Hiob-Traktat’ Marquards von Lindau sowie eine Predigt über Io 8,59 enthält, befindet sich in der Prager Nationalbibliothek und trägt dort die Signatur Cod. XVI.F.73. ”

http://www.handschriftencensus.de/8417

Wer wiederentdeckt hat, verschweigt der Handschriftencensus, dem wir obige Notiz entnahmen.

Nonnenempore Inzigkofen



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2010, 3. Dezember). Handschrift aus Inzigkofen wiederentdeckt. Archivalia. Abgerufen am 23. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/bqai

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search