Nennung eines Landsknechts Eulenspiegel aus Mölln 1554 in Meiningen

“An einem Mittwoch, dem 12. September 1554, war in dem [Meininger] Kirchenbuch die Taufe des Sohnes eines “Hanßen Eulenspiegel von Möllen”, einem Ort in der Nähe von Lübeck, vermerkt. Bei jenem Hans Eulenspiegel handele es sich um einen Landsknecht. Ein kleiner Eintrag nur für Meiningen – eine große Entdeckung aber für Mölln, der Stadt, in der Till Eulenspiegel 1350 gestorben sein soll. Trotz der vielen Legenden, die man sich über den Schalk erzählt, gibt es keine Urkunden, die seine Existenz definitiv belegen. Nicht einmal in Mölln. […] Wahrscheinlich gehörte der Söldner zu einem Regiment des Herzogs von Braunschweig.”

Meininger Tageblatt – Ausgabe Lokalausgabe, 20.05.2022, Seite 9

#erzählforschung



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2022, 13. Juni). Nennung eines Landsknechts Eulenspiegel aus Mölln 1554 in Meiningen. Archivalia. Abgerufen am 27. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/cg4u

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Ein Gedanke zu „Nennung eines Landsknechts Eulenspiegel aus Mölln 1554 in Meiningen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search