«Kriegstaten, Palast und Bücher bleiben, alles andere vergeht mit der Zeit»

Die NZZ erinnert an Federico da Montefeltro, der vor 1600 Jahren geboren wurde. Er erbaute den Palast von Urbino.

https://www.nzz.ch/feuilleton/federico-da-montefeltro-die-kunstschaetze-des-renaissancefuersten-ld.1686383

https://it.wikipedia.org/wiki/Federico_da_Montefeltro

Cappella del Perdono di Pietro Lombardo.JPG
Di <a href=”//commons.wikimedia.org/wiki/User:Mongolo1984″ title=”User:Mongolo1984″>Mongolo1984</a> – <span class=”int-own-work” lang=”it”>Opera propria</span>, CC BY-SA 4.0, Collegamento


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search