Keine außergerichtliche Einigung mit den Hohenzollern

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/keine-ausgleichsverhandlungen-mit-den-hohenzollern-18007793.html?GEPC=s3

“Die öffentliche Hand wird keine Verhandlungen über einen außergerichtlichen Vergleich mit der Familie Hohenzollern führen. Das ist das Er­geb­nis von Gesprächen, die das brandenburgische Finanzministerium mit Kulturstaatsministerin Roth, der brandenburgischen Kulturministerin Schüle und den Berliner Senatoren für Kultur und Finanzen geführt hat. Da­mit steht das seit 2018 ruhende Verfahren vor dem Potsdamer Verwaltungsgericht, in dem die Ho­hen­zol­lern eine Entschädigung von 1,4 Millionen Euro für unter sowjetischer Besatzung enteignete Im­mo­bi­lien durchsetzen wollen, vor der Wiederaufnahme.”


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.