Digitale Agenda der EU

http://www.univie.ac.at/voeb/blog/?p=11139

Zitat aus dem Bericht “Die neue Renaissance”:

Öffentlich-private Partnerschaften für die Digitalisierung sind zu fördern. Sie müssen transparent, nichtausschließlich und gegenüber allen Partnern gerecht sein und grenzübergreifenden Zugang zu digitalisierten Materialien für alle schaffen. Die Vorzugsnutzung von digitalisierten Materialien durch den privaten Partner sollte für längstens sieben Jahre gewährt werden.

Update: http://web.resourceshelf.com/go/resourceblog/63193



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2011, 10. Januar). Digitale Agenda der EU. Archivalia. Abgerufen am 13. April 2024, von https://doi.org/10.58079/bpw7

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search