Google Books: Volltexte und Metadaten

Weiterführung von:
http://archiv.twoday.net/stories/11567964

GBS folgt dem Seitenkonzept, d.h. bei der Verknüpfung mehrerer Suchbegriffe werden im Prinzip nur Einzelseiten gefunden, auf denen alle diese Begriffe vorkommen. Zusätzlich werden auch Suchworte gefunden, die in den Metadaten eines Buchs vorkommen, also vor allem in Titel, Autor, Verlag.

Für die Suche im Buch gilt, dass Worte aus den Metadaten nicht gefunden werden, wenn diese nicht auch im Volltext erscheinen.

Suchbar sind aber auch die kurzen Inhaltstexte am Kopf der About-Seite.

“building a sense of identity and social memory” aus dem Inhaltstext kann kombiniert werden mit dem Erscheinungsjahr 2009, der ISBN, Autoren und Verlag (bzw. Bestandteilen dieser Angabe z.B. Wissenschaften für Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften). Nicht gefunden werden aus den “bibliografischen Angaben”: 307 Seiten. Nicht gefunden werden auch Begriffe aus dem Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis.

Gefunden wird das Buch auch, wenn man aus “Häufige Begriffe und Wortgruppen” Olaus dazunimmt. Mit anderen funktioniert das auch (Thegan, Krantz), mit anderen wie “unsere” oder “texte” nicht.

Es ist generell unklar, welche Worte bzw. Texte aus der About-Seite suchbar sind.

Worte aus dem Inhaltstext können nicht erfolgreich mit Worten aus dem Buchvolltext kombiniert werden, wobei natürlich offen bleibt, ob diese Aussage generalisierbar ist.

https://www.google.de/search?tbs=bks:1&tbo=1&q=burg+forchtenstein+krieglach+intitle:freizeit&btnG=Nach+B%C3%BCchern+suchen
zeigt, dass in diesem Buch auch Begriffe gemeinsam gefunden werden, die nicht auf einer Seite vorkommen. krieglach erscheint unter den Quasi-Tags (ebenso wie z.B. hofreitschule).

Offen bleibt auch, ob die Auszüge aus Rezensionen erfasst werden. Dies scheint nicht der Fall zu sein. Auch meine Nutzerrezension zu meinen “Gmünder Chroniken” wird nicht gefunden:

Keine Ergebnisse für “Das Buch ist komplett online auf der Seite Austrian” gefunden.

Es ergeben sich auch Differenzen zwischen den Sprachversionen: GBS de findet zu Rauchbein Wolleber Goldstainer nichts, während die US-Version die “Gmünder Chroniken” ausweist. Schaut man genau hin, so bevormundet die deutsche Version den Nutzer, indem sie ungefragt “Ergebnisse für rauchbein wolleber goldsteiner” ausgibt. rauchbein wolleber +goldstainer findet das Buch dann.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2011, 12. Januar). Google Books: Volltexte und Metadaten. Archivalia. Abgerufen am 16. April 2024, von https://doi.org/10.58079/bpvt

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search