Zwei Bücher über Wikileaks

http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/518347

[S]owohl die Textsammlung ‘Wikileaks und die Folgen’ in der Edition Suhrkamp als auch das Sachbuch ‘Staatsfeind Wikileaks’ der beiden Spiegel-Redakteure Marcel Rosenbach und Holger Stark gehen mit dem Thema jeder für sich gewissenhaft und differenziert um. Es lohnt sich, beide zu lesen.

MARCEL ROSENBACH, HOLGER STARK: Staatsfeind Wikileaks. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2011. 336 Seiten, 14,99 Euro.

HEINRICH GEISELBERGER (Redaktion): Wikileaks und die Folgen. Edition Suhrkamp, Frankfurt am Main 2011. 238 Seiten, 10 Euro.

Siehe auch
?s=wikileaks (derzeit 77 Beiträge in Archivalia)



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2011, 23. Januar). Zwei Bücher über Wikileaks. Archivalia. Abgerufen am 29. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/bpr0

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search