Schwere Schäden im Ägyptischen Museum

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,742483-4,00.html

Ex-Museumsdirektorin beschuldigt Wachleute der Plünderung +++

[12.07 Uhr] Die langjährige Direktorin des ägyptischen Museums in Kairo, Wafaa al-Saddik, hat das Wachpersonal und Polizisten für die Plünderungen in der Kunstsammlung während der Unruhen verantwortlich gemacht. „Das waren die Wächter des Museums, unsere eigenen Leute“, sagte Saddik dem „Tagesspiegel“.

Einige der Polizisten hätten offenbar vorher ihre Jacken ausgezogen, „um nicht als Polizisten erkennbar zu sein“. Eine zweite Gruppe der Täter sei von hinten über eine Feuerleiter durch die Dachfenster eingestiegen. Die Zerstörungen seien allesamt im ersten Stockwerk angerichtet worden, wo sich auch der berühmte Schatz des Tutanchamun befindet. „Es sind sehr viele Figuren auf den Boden geworfen und zerstört worden, darunter auch Götterfiguren aus dem Schatz des Tutanchamun“, sagte Saddik. Die Plünderer hätten mehrere pharaonische Schmuckstücke gestohlen. Auch zwei Mumien aus der Pharaonenzeit wurden bei einem versuchten Diebstahl schwer beschädigt.

Mehr:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,742521,00.html
http://www.eloquentpeasant.com (umfangreiche Informationen einer Ägyptologin, Oxford)

Bilder: http://archiv.twoday.net/stories/11886437

Update: http://archiv.twoday.net/stories/11888649


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.