PaperC als Erfolgsmodell

Schließt eine kostenlose Lektüre nicht aus, dass sich mit den Texten Geld verdienen lässt?

Eben diese vielgenannte Behauptung widerlegt PaperC. Ich wüsste nicht, dass die Skeptiker solch handfeste Argumente vorgebracht hätten, wie wir sie mit PaperC jeden Tag auf’s Neue liefern.

So PaperC-Gründer Martin Fröhlich im Buchreport-Interview:

http://goo.gl/ldY8d
http://goo.gl/Uhpvg


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.