Googles neuester Bibliotheks-Partner: Tschechische Nationalbibliothek Prag

http://www.univie.ac.at/voeb/blog/?p=11951

“Google Books wird sich nach der ÖNB und der BStB auch den Beständen der Tschechischen Nationalbibliothek widmen.”

Sitz der Bibliothek ist das Clementinum. Foto: Karelj (PD via WP)



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2011, 23. Februar). Googles neuester Bibliotheks-Partner: Tschechische Nationalbibliothek Prag. Archivalia. Abgerufen am 23. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/bpcr

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

2 Gedanken zu „Googles neuester Bibliotheks-Partner: Tschechische Nationalbibliothek Prag“

  1. Wann folgt die DNB? Die Chefin der Deutschen Nationalbibliothek, Frau Elisabeth Niggemann hat zwar beim Comité des Sages mitgewirkt, das zur Erkenntnis kam, PPP bei der Digitalisierung sei unumgänglich, aber die Konzequenz fehlt. Wann unterschreibt die Deutsche Nationalbibliothek einen Vertrag mit Google oder einem anderen Unternehmen, welches die (Co-)Digitalisierung finanziert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search