Bibliothek der ehemaligen Landwirtschaftsschule Weilburg

Die Landwirtschaftsschule Weilburg wurde am 10. Oktober 1876 eröffnet und schloss ihre Pforten 1943. Die Bibliothek kam ins Heimatmuseum und wurde 1990 in der Stadtbücherei aufgestellt. Vom Juli 1991 datiert die Beschreibung im Handbuch der historischen Buchbestände. Der Leiter des Bergbau- und Stadtmuseums Weilburg, Holger Redling, informierte mich über den neuesten Stand: “Die Bibliothek der ehemaligen Landwirtschaftsschule ist mittlerweile als Schaubibliothek in die Ausstellung im Bergbau- und Stadtmuseum gekommen. Der Buchbestand müsste unverändert sein, eine Garantie dafür kann ich nicht geben. Wir sind gerade dabei, die Karteikarten zu digitalisieren, das wird aber sicherlich noch mindestens ein Jahr dauern. Die Sammlung ist im Museum zu sehen. Ein Teil der Bücher ist in Vitrinen ausgestellt, die restlichen Bestände sind in Schränken eingelagert. Da dadurch das Heraussuchen einzelner Bücher ein großer Aufwand ist, steht der Bestand nur in Einzelfällen zur wissenschaftlichen Recherche zur Verfügung.” Ein maschinenschriftliches Verzeichnis der Bücher habe ich ins Internet Archive hochgeladen:

https://archive.org/details/landwirtschaftsschule_weilburg

Mehr über historische Schulbibliotheken: https://archivalia.hypotheses.org/137068



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2021, 14. Dezember). Bibliothek der ehemaligen Landwirtschaftsschule Weilburg. Archivalia. Abgerufen am 29. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/cf61

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search