“Swisscovery zeigt nur Treffer aus seriösen, meist wissenschaftlichen, Quellen”?

https://blog.digithek.ch/vorteile-einer-recherche-in-swisscovery-im-vergleich-zu-google/

Natürlich steht auch in den wissenschaftlichen Bibliotheken der Schweiz unendlich viel gedruckter Schrott, auch wenn die Schweiz bedauerlicherweise keine Pflichtexemplare kennt. Umgekehrt wurden z.B. um 1800 in Basel gedruckte Trivialromane von keiner Bibliothek archiviert.


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.