Handschriften des Hamburger Beginenkonvents lückenhaft online

Unbrauchbar ist die Liste des Handschriftencensus, da dort Digitalisate fehlen:

https://handschriftencensus.de/hss/Hamburg

Mit der Suche nach cod. conv. in den Digitalen Sammlungen der SUB Hamburg stellt man fest, dass, abgesehen von der Fragmentsammelnummer Cod. conv. 15 (oder XV, nach Belieben), Cod. Conv. 7 fehlt.

Ausführliche Beschreibungen des kostbaren Gesamtbestands (nur mittelniederdeutsche Handschriften) veröffentlichte bisher nur Borchling:

https://archive.org/details/nachrichtenvond16gtgoog/page/n113/mode/2up

Mit dem Bestand haben sich befasst Hans-Walter Stork (in: Das Beginenwesen in Spätmittelalter und Früher Neuzeit, 2015, S. 199–233) und mehrfach Christian Schmidt (zuletzt in PBB 2018). Erhalten sind nach Stork auch zwei Inkunabeln.

Siehe auch

https://archivalia.hypotheses.org/132411

28.10.2021 Cod. conv. 7 ist online.

#histmonast

Cod. conv. 8, 190v


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.