Flutkatastrophe: Rheinland-Pfalz sieht Millionenschaden im Kulturbereich

“Drei Wochen nach der Flutkatastrophe in Teilen von Rheinland-Pfalz gibt es eine erste Schätzung der Schäden im Kulturbereich. Aktuell rechne man mit Schäden in Millionenhöhe, erklärte die rheinland-pfälzische Kulturministerin Binz am Mittwoch in Mainz. Darin enthalten seien Kosten zur fachgerechten Bergung, Säuberung, Zwischenlagerung und gegebenenfalls Restaurierung der betroffenen Objekte sowie des Schriftgutes aus Archiven, Museen und Bibliotheken. Kulturgut-Spezialisten einer Feuerwehr aus Thüringen und der Technischen Hochschule Köln hätten mit der Bergung von rund 2.800 Objekten aus dem Stadtmuseum Ahrweiler begonnen. In dem überfluteten Depot des Museums standen ein mittelalterliches Kirchenportal, Bilder, Drucke, die Überreste von Gräbern aus der Frankenzeit und hunderte weitere Kulturgüter mehr als zehn Tage unter Wasser.”

https://www.deutschlandfunkkultur.de/rheinland-pfalz-sieht-millionenschaden-im-kulturbereich.265.de.html?drn:news_id=1287552



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2021, 8. August). Flutkatastrophe: Rheinland-Pfalz sieht Millionenschaden im Kulturbereich. Archivalia. Abgerufen am 27. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/cec9

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search