25 Jahre KVK sind genug

Zum Jubiläum sind Glückwünsche angebracht, obwohl es unverständlich ist, dass das deutsche Bibliothekswesen oder das Bibliothekswesen überhaupt in den 25 Jahren kein besseres System entwickeln konnte.

Die größten Bugs aus meiner Sicht:

* anders als bei ZACK gibt es keine Dublettenkontrolle

* wenn ein Katalog eine Abfrage nicht unterstützt oder klar Irrelevantes ausgibt, sollten keine Ergebnisse ausgegeben werden

* die Einbindung der Europeana funktionierte wohl von Anfang an nicht.


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Ein Gedanke zu „25 Jahre KVK sind genug“

  1. Bei aller Kritik aus sicherlich berufenen Munde, die ich nachvollziehen kann, denn auch ich mein Blick auf die Ergebnisse wechselte gelegentlich in den skeptische Bereich. Doch erlaube ich mir die bescheidene Anmerkungen, daß mir der KVK sehr oft geholfen hat. Und manchmal auch einen willkommenen Zufallsfund produzierte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search