Sitzung des UNESCO World Heritage Centre

Herr Deuling schreibt mir: https://whc.unesco.org/en/sessions/44com/

Ab dem 04. Juni 2021 kann jeder die für die 44. Sitzung des Welterbekomitees eingereichten Anträge einsehen und später die Sitzungen des Welterbekomitees vom 16. Juli bis 31.Juli in China live verfolgen. Zu den eingereichten Anträgen mit deutschem Bezug siehe auch hier:

https://archivalia.hypotheses.org/?s=Castra+Bonnensia:

Auf der anstehenden Sitzung im Juli 2021 wird über fünf Anträge entschieden, an denen Deutschland beteiligt ist. Neben der Mathildenhöhe in Darmstadt sind die SchUM-Stätten Speyer, Worms und Mainz für die UNESCO-Welterbeliste vorgeschlagen. Gemeinsam mit Belgien, Frankreich, Großbritannien, Italien, Österreich und Tschechien ist Deutschland zudem Partner bei der Nominierung bedeutender europäischer Bäder des 19. Jahrhunderts, darunter Bad Ems, Bad Kissingen und Baden-Baden. Der Donaulimes soll auf gemeinsamen Antrag Österreichs, der Slowakei, Ungarns und der Bundesrepublik als Welterbe anerkannt werden. Außerdem verhandelt das Komitee die Aufnahme des Niedergermanischen Limes in die Welterbeliste.


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

2 Gedanken zu „Sitzung des UNESCO World Heritage Centre“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.