Zweitschriften der Kirchenbücher für Württemberg und Hohenzollern online

Von 1804 bis 1875 war es in Württemberg Vorschrift, dass die Pfarrer Duplikate der Kirchenbücher führten. Diese gelangten 2017 vom Landeskirchlichen Archiv an das Staatsarchiv Sigmaringen und können online eingesehen werden:

http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=6-1496718&a=fb


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Ein Gedanke zu „Zweitschriften der Kirchenbücher für Württemberg und Hohenzollern online“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.