Brauchen wir eine Geschichte der Dummheit?

https://www.nzz.ch/geschichte/die-vielen-gesichter-der-dummheit-ld.1608417?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2021, 13. April). Brauchen wir eine Geschichte der Dummheit? Archivalia. Abgerufen am 22. April 2024, von https://doi.org/10.58079/cdnm

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Ein Gedanke zu „Brauchen wir eine Geschichte der Dummheit?“

  1. Niederländer Matthijs van Boxsel hat schon viele Publikationen über Dumheit geschreiben. Alle diese Bücher nicht nur interessant, aber auch lustig und kurzweilig. …. höchste Stufe der Pataphysik. 2021: ‚De Topografie van de Domheid‘ (in Niederländisch). Das Buch ‚De encyclopedie van de domheid’ (2001) auch auf Deutsch: Die Enzyklopädie der Dummheit
    https://www.matthijsvanboxsel.nl/ und https://www.matthijsvanboxsel.nl/?page_id=554

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search