Rechtsinformation im Zeichen von E-Government

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:960-opus-3501

Die Masterarbeit kommt u.a. zu dem Schluss, dass Österreich mit dem RIS die Nase vorn hat.

Via
http://www.univie.ac.at/voeb/blog/?p=13153

(RSS)


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Klaus Graf (14. April 2011). Rechtsinformation im Zeichen von E-Government. Archivalia. Abgerufen am 21. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/boqc


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Ein Gedanke zu „Rechtsinformation im Zeichen von E-Government“

  1. Etwas anderes wäre auch eine Überraschung gewesen. Wer den diesbzgl. Habitus im österreichischen E-Government kennt ist wenig überrascht. Das spiegelt sich ja durchaus auch im Verhalten einschlägiger Softwareunternehmen wider.

    Nur mit den praktischen Ergebnissen sieht es von wenigen Ausnahmen abgesehen nicht besser aus als in D, da hilft dann nur der Blick nach CH.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search